Allergien auf dem Vormarsch – Natürliche Hilfe bei Heuschnupfen & Co.

Wenn im Frühling die Natur erwacht und die wärmeren Temperaturen wieder vermehrt zu Aktivitäten im Freien einladen, atmen die meisten Menschen erleichtert auf. Nicht so Allergiker – für sie sind blühende Bäume und Sträucher eine echte Qual. Der Heuschnupfen ist die häufigste allergische Erkrankung – jeder fünfte Erwachsene in Deutschland leidet daran. Doch Gräser und Pollen sind nur zwei der rund 20.000 allergieauslösenden SubsAllergietanzen, die der Wissenschaft bekannt sind.

Allergien sind in Deutschland wie in anderen westlichen Industrienationen zu einem gesundheitlichen Problem geworden. Fast 10 Millionen Bundesbürger im Alter von 18 bis 80 Jahren haben oder hatten schon einmal einen allergischen Schnupfen. Dies ergaben die Auswertungen des Bundes-Gesundheitssurveys  98, einer vom Robert Koch-Institut durchgeführten repräsentativen Befragung und Untersuchung von rund 7.000 erwachsenen Bundesbürgern.

Jeder dritte Deutsche betroffen
Mittlerweile soll jeder dritte Deutsche unter allergischen Beschwerden leiden: Ob Pollen, Hausstaub oder Tierhaare – theoretisch kann jede beliebige Substanz die lästigen Symptome auslösen. Die genauen Ursachen dafür sind jedoch so individuell wie die Betroffenen selbst. Bei manchen Allergikern treten die Beschwerden nur saisonal auf – etwa wenn bestimmte Pollen fliegen – andere leiden ganzjährig unter den Symptomen, z.B. bei einer Hausstaub-, Nahrungsmittel- oder Tierhaarallergie.

„Untrainiertes Immunsystem“
Fakt ist, dass Allergien immer häufiger werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen werden sie durch die zunehmende Schadstoffbelastung in der Umwelt – und somit auch in unserem Körper begünstigt. Zum anderen gehen Experten davon aus, dass durch unseren „sauberen“ westlichen Lebensstil, penible Hygiene und Drang bei der kleinsten Infektion Arzneimittel zu konsumieren, unser Immunsystem immer weniger trainiert wird. Dies beginnt bereits in der frühesten Kindheit, wo schützende und das Immunsystem trainierende Infektionen nicht mehr zugelassen werden. Vor allem Impfungen und Antibiotika haben dazu beigetragen. Das Ergebnis: das kindliche Immunsystem ist „untrainiert“ und neigt möglicherweise verstärkt zu allergischen Reaktionen.

Hilfe aus der Natur
Ist eine Allergie einmal ausgebrochen, können verschiedene Medikamente und Therapien Betroffenen dabei helfen, die überschießende Immunreaktion zu bekämpfen und die allergischen Symptome abzumildern. Doch nicht nur schulmedizinisch, gerade auch naturheilkundlich lassen sich die Beschwerden nebenwirkungsfrei vermindern und die Allergie in manchen Fällen sogar komplett beseitigen.

Regulate – ein viel versprechender Ansatz
Ein neuer, viel versprechender Ansatz ist eine Therapie mit sogenannten Regulaten. Konzentrierte sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Aminosäuren, wie sie in den milchsauer-fermentierten
Konzentraten vorhanden sind, haben Studien zufolge eine starke immunmodulierende Wirkung. Die zusätzlich gegebene antientzündliche Wirkung dieser Naturheilmittel trägt etwa dazu bei, dass die Entzündung der Schleimhäute von heuschnupfengeplagten Nasen zurückgeht.

Das Immunsystem in gesunder Balance 
In Studien wurde eindrucksvoll belegt, dass kaskadenfermentierte Bio-Konzen-
trate in der Lage sind, das Immunsystem auszubalancieren. Sowohl proentzündliche Vorgänge (zur Bekämpfung einer Infektion) als auch antientzündliche Prozesse (zur Verhinderung überschießender Reaktion) können dadurch aktiviert werden. Regulate besitzen auch probiotisches Potenzial: Für das Immunsystem spielt der Darm eine wichtige Rolle. Die Zellwandkomponenten der probiotischen Milchsäurebakterien helfen, den Darm zu reinigen und Allergien entgegenzuwirken. Durch die Einnahme von Regulaten nehmen unsere Abwehrkräfte zu und der Immunstatus wird angepasst, sodass es zu weniger entzündungs- und allergieauslösenden „Übersprungsreaktionen“ kommt. Die Regulate, d.h. konzentrierte Schutz- und Vitalstoffe in flüssiger Form, geben dem Körper außerdem alles, was er braucht, um sich von Altlasten zu befreien, zu entgiften und zu entsäuern. Zahlreiche Heilpraktiker und Ärzte schwören auf die heilende Wirkung von kaskadenfermentierten Regulaten im Einsatz gegen unwohlbringende Allergien.

Sorry, comments are closed for this post.